Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Morbi eu nulla vehicula, sagittis tortor id, fermentum nunc. Donec gravida mi a condimentum rutrum. Praesent aliquet pellentesque nisi.

MAGAZIN FOKUS LINN 2019

Fokus Linn 2019

«Magazin Fokus Linn»
Sie können alle Ausgaben online
ansehen oder auch direkt bei uns
bestellen.
info@linnaargau.ch

DAS DORF LINN

Es gibt viel zu sagen über Linn
Menschen haben am Nordhang des 722 Meter hohen Linnerbergs ein Dorf gegründet und es Linne oder so ähnlich genannt. Das ist nun schon eine Weile her. Menschen haben die Bauernhäuser gebaut, gehegt und gepflegt. Sie haben Bäume gepflanzt, Gärten angelegt und Brunnen gebaut. Legenden sind entstanden und die Menschen haben sie weiter erzählt. Von Generation zu Generation.

Die Brunnen plätscherten vor sich hin – und sie tun es heute noch. Viel hat sich in den letzten 700 Jahren in Linn verändert. Und viel hat sich erhalten. Werte haben sich geändert. Einiges was früher beschwerlich war gilt heute als idyllisch. Und vieles was früher alltäglich, ja langweilig war ist heutzutage wertvolles Gut. Unberührte Natur, saubere Luft, Ruhe und natürlich die Linde welche ihrer Gesamterscheinung wegen zu den beeindruckendsten Bäumen Europas zählt.

Entlang einer Dorfstrasse stehen aufgereiht wie die Perlen einer Kette viele schmucke Bauernhäuser. Sie zaubern mit ihren Vorgärten einen malerischen geschlossenen Strassenraum. Abseits des Verkehrs und der industriellen Entwicklung konnte sich hier ein Ortsbild von nationaler Bedeutung erhalten.

Und noch immer leben Menschen hier in Linn, welche zu Recht stolz sind auf ihr schönes Dorf. Menschen die Linn pflegen, die sympathischen Traditionen erhalten und sich über die Zukunft Gedanken machen.

GESCHICHTE DORF LINN

Die erste urkundliche Erwähnung von «Linne» erfolgte im Jahr 1306 im Habsburger Urbar.

Das Dorf LINN

Das Habsburger Urbar (1303-1307) mit der ersten urkundliche Erwähnung von Linn, Aargau 1306.

Logo-Verein-Prolinn
Die älteste belegte Namensform ist «Linne», doch schon 1307 finden wir in einer Brugger Urkunde die Form «Lind».

ORTSNAME LINN

Beim Ortsnamen handelt es sich um einen alemannischen Siedlungsnamen, der ursprünglich althochdeutsch wohl «lint-ahe» (beim Lindengehölz) lautete und sich später über «Linte», «Linde», «Linne» zur heutigen Form wandelte.

MAP LINNER LINDE